Shito-Ryu – Der Blick über den Tellerrand…

…der einen immer weiter bringt, aber manchmal auch den eigenen Weg verändern kann.

So ungefähr waren meine Gedanken gestern nach der Trainingseinheit während des KVBW Trainertags in Laupheim. Mit meiner Vorliebe zu Kata, hatte ich mich entschlossen, die Shito-Ryu Kata „Tomari Bassi“ näher zu betrachten. Der Shito-Ryu Stilrichtungsreferent Athula Minithanthri stellt die Kata der interessierten Gruppe vor.

Anfangs war ich etwas skeptisch, da es im Detail doch eine andere Kata ist, natuerlich, beim Embusen und einigen Techniken ist die Verwandtschaft mit der Shotokan Kata „Bassai Dai“ nicht zu leugnen aber bereits nach der Hälfte der erlernten Grobform begann es in meinem Kopf zu arbeiten. Denn was ich in der Kata wiederentdeckte waren die Feinheiten unserer sehr abgespeckten Bassai Dai. Die einzelnen Techniken machten Sinn, die Ausführung war graziös und fast schon künstlerisch. Man könnte auch sagen, die Energie-Fluss (wenn man denn an sowas glaubt) war einfach viel harmonischer als im Shotokan.

Athula Sensei erklärte die Techniken sehr gut und obwohl ich jetzt doch schon einige Jahre Karate praktizierte, wurde ich mit neuen Erkenntnissen rund um die Techniken überrascht.

Lange Rede, kurzer Sinn, ich bin vom Shito-Ryu Stil fasziniert und verstehe nun auch, warum viele Kata Athleten auch immer wieder Shito-Ryu Katas für ihre Trainings und Wettkämpfe verwenden.

Hätte ich heute nochmal die Wahl mit welcher Stilrichtung ich beginnen würde, wahrscheinlich wäre neben Shotokan gleich Shito-Ryu in der engeren Auswahl.

Nun weiss ich nicht, was ich mache, einerseits würde ich gerne weiter in die Shito-Ryu Welt schauen, denn neben der Tomari Bassi wird im Shito-Ryu ebenfalls die Kururunfa geübt, die ich persönlich auch eine tolle Kata finde.

Auf der anderen Seite ist man ja vollauf beschäftigt, alle Shotokan Katas immer wieder zu üben, damit man nicht einrostet. Auch Kobudo und deren Kata sowie die Prüfung im Juli 2020 stehen an. Daher muss es gut überlegt sein, welche Projekte man nebenher noch angeht.

Ich möchte euch in jedem Fall ans Herz legen, auch mal andere Stilrichtungen zu betrachten, ich persönlich hätte nicht gedacht, dass ich hier nochmals so abgelenkt werde.

Als Schmankerln hier noch 2 Videos der Tomari Bassai, Rika Usami zeigt sie in einer tollen Performance

Übungseinheit der Tomari Bassai mit Soke Inoue Yoshimi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.